Endodontie = Wurzelkanalbehandlungen

Wurzelbehandlungen oder korrekter Wurzelkanalbehandlungen

Endodontie

Im Inneren eines Zahns sorgt ein Nervsystem dafür, dass der Zahn Kälte und Wärme spürt oder erkennt, wann man auf etwas zu hartes beißt. Wird dieser Nerv übermäßig gereizt, meistens durch fortgeschrittene Karies, entzündet er sich und verursacht Schmerzen.
Der entzündete Nerv muss nun entfernt und das Kanalsystem, das bis zur Wurzelspitze reicht, gereinigt werden. Natürlich kann der behandelte Zahn so betäubt werden, dass man von allem nichts spürt. Das Innere des Zahns wird mit winzigen runden Feilen gesäubert und durch desinfizierende Spülungen keimfrei gemacht. Auch gekrümmte Kanäle können durch Anwendung modernster Instrumente bis zur Wurzelspitze aufbereitet werden. Nach der Reinigung wird dieser Hohlraum wieder dicht aufgefüllt. Das hierfür verwendete Material ist auf pflanzlicher Basis hergestellt und verursacht keine Reizungen oder Allergien.

Die Eingänge des Wurzelsystems werden noch mit einem fließfähigen Kunststoff abgedichtet und die verlorene Substanz des Zahnes mit Füllmaterial, das den Zahn stabilisiert, ersetzt. Nun kann auf diesem Zahn eine Krone oder Brücke verankert werden, mit der man noch viele Jahre zubeißen kann.

zum Behandlungsspektrum Endodontie…

Für weitere Informationen sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Ihr Praxisteam der Zahnarztpraxis Dr. Thomas & Dr. Nina Jungbluth aus Tutzing