Füllungstherapie

Durch regelmäßige Prophylaxe kann heute jeder seine Kariesanfälligkeit lebenslang vermindern. Trotzdem lautet die Diagnose beim Zahnarzt ab und zu noch „Karies“. Früher wurde nach der Entfernung der Karies das Loch mit der bekannten grauen Amalgammasse gefüllt.

In unserer Praxis werden jedoch keine Amalgam-Füllungen mehr verwendet, da es heutzutage ebenso belastbare Füllungsmaterialien gibt, die nicht hinsichtlich ihrer möglichen Gesundheitsrisiken diskutiert werden und außerdem eine bessere Ästhetik ermöglichen. Es stellt sich für Sie die Frage, welche Materialien verwendet werden sollen.

In unserer Praxis gibt es mehrere Varianten:

  • einfache Füllungen (nach Kassenrichtlinien)
  • hochwertige zahnfarbene Komposit-Restaurationen
  • Goldinlays
  • Keramikinlays

Je nachdem zu welcher Variante Sie sich entscheiden, erhalten Sie unterschiedliche Qualitäten in Bezug auf Ästhetik und Langlebigkeit.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Ihr Praxisteam der Zahnarztpraxis Dr. Thomas & Dr. Nina Jungbluth aus Tutzing